Was ist Judo?

Judo (sanfter/flexibler Weg) hat seinen Ursprung in Japan, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Judo ist eine Zweikampf-Sportart.
Ziel ist es, den Gegner durch Anwenden einer Technik mit Kraft und Schnelligkeit kontrolliert auf den Rücken zu werfen. Gelingt dies, so ist der Kampf gewonnen, wie ein KO beim Boxen. Wird die Technik nicht perfekt ausgeübt, so geht der Kampf am Boden weiter, mit dem Ziel den Gegner für ein paar Sekunden auf dem Rücken zu halten, oder ihn zum Aufgeben zu zwingen, indem man eine Würge-oder Hebeltechnik anwendet. Diese Techniken sind bei den Kindern nicht erlaubt. 

Damit man sich bei der Ausführung eines Wurfes nicht verletzt, lernt man das richtige Fallen. Diese Falltechniken gehören zu jeder Trainingseinheit.
Judo wird heute in über 150 Länder ausgeübt und ist die weitest verbreitete Kampfsport der Welt.

Judo ist ein Ganzkörpertraining, bei welchem auchdie geistige und soziale Fähigkeit geschult wird.  Ferner fördert Judo das Körpergefühl, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Koordination.  Die Kinder lernen mit Fairplay und gegenseitigem Respekt in einer spielerischen Art den Wettkampf kennen.
Es ist nie zu spät um mit Sport zu beginnen, so ist es auch mit Judo. Jeder kann Judo ausüben, egal welchen Alters! 
Überzeuge dich selbst und komm einfach mal vorbei :-)

Unsere Judowerte